Kath. Frauenbund St. Georg

100 Jahre KFB Itzum 2017

Zusammen macht es mehr Spaß!

Gemeinsam leben, glauben, lernen und lachen. Frauen im Verband sind stark.

Jeden Donnerstag feiern wir eine heilige Messe, einmal im Monat feiern wir um 9:00Uhr eine Seniorenmesse mit anschließendem Frühstück. Einmal im Monat gibt es ein geselliges Beisammensein oder einen Vortrag. Bei kirchlichen Festen oder Aktivitäten sind wir immer bereit mitzuhelfen.

Darüber hinaus gibt es mehrere Busfahrten im Jahr. Außerdem organisieren wir dreimal im Jahr zusammen mit dem DRK die Blutspende in Itzum.

Zur Zeit sind wir ca. 40 Frauen im Alter von 50 bis > 90 Jahren.

Treffpunkt (Ort und Zeit): Jeden ersten Donnerstag im Monat um 19:00 Uhr im Pfarrheim St. Georg

Ansprechpartnerin:            Veronika Lemke

Katholischer Frauenbund Hildesheim Itzum - Jahresplanung 2018

Januar

04.01. Monatsversammlung Pfarrheim St. Georg

08.01. Friedensgebet 18:00-18:30 Kirche St. Georg

11.01. Blutspende 14:30-19:30 Pfarrheim St. Georg

17.01. Seniorenmesse/ Frühstück 9:00 Uhr Kirche St. Georg

18.01. Dreikönigstreffen 14:00-18:00 Pfarrheim St. Georg

Februar

01.02. Jahreshauptversammlung 18:00 Uhr Pfarrheim St. Georg

12.02. Friedensgebet 18:00-18:30 Kirche St. Georg

21.02. Seniorenmesse/Frühstück 9:00 Uhr Kirche St. Georg

März

02.03. Weltgebetstag 18:00 Uhr Katharina v. Bora

08.03. Landfrauentag 14:00 Uhr Berghölzchen

12.03. Friedensgebet 18:00-18:30 Kirche St. Georg

21.03. Seniorenmesse/Frühstück 9:00 Uhr Kirche St. Georg

April

05.04. Monatsversammlung

09.04. Friedensgebet 18:00-18:30 Kirche St. Georg

23.04. St. Georg Seniorenmesse/Frühstück 9:00 Uhr Kirche St. Georg

26.04. Blutspende 14:30-19:30 Pfarrheim St. Georg

29.04. Tag der Diakonin, Duderstadt

Mai

02.05. Maiandacht 18:00 Uhr Kirche/ Pfarrheim St. Georg

14.05. Friedensgebet 18.00-18:30 Kirche St. Georg

16.05. Seniorenmesse/Fühstück 9:00 Uhr Kirche St. Georg

Juni

07.06. Monatsversammlung

11.06. Friedensgebet 18:00-18:30 Kirche St. Georg

13.06. Kreuzbergwallfahrt 14:30 Uhr Ottbergen

20.06. Seniorenmesse/Frühstück 9:00 Uhr Kirche St. Georg

Juli

05.07. Monatsversammlung

09.07. Friedensgebet 18:00-18:30 Kirche St. Georg

18.07. Seniorenmesse/Frühstück 9:00 Uhr Kirche St. Georg

26.07. Blutspende 14:30-19:30 Pfarrheim St. Georg

August

02.08. Monatsversammlung

13.08. Friedensgebet 18:00-18:30 Kirche St. Georg

15.08. Seniorenmesse/Frühstück 9:00 Uhr Kirche St. Georg

26.08. Pfarrfest Kirchort St. Georg

September

06.09. Monatsversammlung

10.09. Friedensgebet 18:00-18:30 Uhr Kirche St. Georg

19.09. Seniorenmesse/Frühstück 9:00 Uhr Kirche St. Georg

Oktober

04.10. Monatsversammlung

08.10. Friedensgebet 18:00-18:30 Kirche St. Georg

17.10. Seniorenmesse/Frühstück 9:00 Uhr Kirche St. Georg

17.10 . Lichterprozession 18:15 Uhr Kloster Marienrode

18.10. Blutspende 14:30-19:30 Pfarrheim St. Georg

November

01.11. Monatsversammlung

12.11. Friedensgebet 18:00-18:30 Kirche St. Georg

21.11. Seniorenmesse/Frühstück 9:00 Uhr Kirche St. Georg

Dezember

06.12 . adventliche Feier 18:30 Uhr Pfarrheim St. Georg

10.12. Friedensgebet 18:00-18:30 Kirche St. Georg

19.12. Seniorenmesse/Frühstück 9:00 Uhr Kirche St. Georg

Angaben zu Uhrzeit und Ort können je nach „Angebot“ und Unternehmung variieren. Sie sind zeitnah den Aushängen in Kirche, Pfarrheim und Schaukasten, sowie den beigefügten Nachrichten des Zweigvereins in der Frauenbund-Zeitschrift „engagiert“ zu entnehmen.

Der Frauenbund heißt Gäste herzlich willkommen!

Jubiläums-Dinner des Kath. Frauenbundes Itzum

Als der Frauenbund im März 2017 sein 100-jähriges Jubiläum feierte, überreichten der „Gemeindeausschuss St. Georg“ (GA), der „Frauentreff“ und der „Kreis junger Frauen“ als Dank und Anerkennung für das vielfältige Engagement der Damen des Frauenbundes ein besonderes, sehr ambitioniertes Geschenk: sie wollten die Mitglieder des Frauenbundes einen Abend lang mit Speis und Trank bewirten und verwöhnen.

Am Mittwochabend, 02.11.2017 war es nun so weit. Getreu dem Motto „Vor dem Essen wird gebetet“, versammelten sich die Mitglieder des Frauenbundes zunächst in der St. Georgkirche. Am Tag „Allerseelen“ bildete eine Meditation zu dem Bild „ Die Aufnahme der Seligen in den Himmel“ von Hieronymus Bosch den Mittelpunkt eines Wortgottesdienstes, den Veronika Lemke vorbereitet hatte.

In Reih und Glied stehend, in standesgemäßem Outfit empfingen dann die „Gastgeber“ die Damen des Frauenbundes an der festlich gedeckten Tafel im Pfarrheim mit dem obligatorischen Glas Sekt oder Orangensaft. Nach der Begrüßung durch Werner Aselmeyer, Sprecher des GA, und den Dankesworten von Veronika Lemke, der Vorsitzenden des Frauenbundes, wurde entsprechend der Menükarte der erste Gang serviert: Hühnersuppe mit diversen Einlagen, selbst zubereitet von den Gastgeberinnen. Auf diese erste Gaumenfreude folgten Schnitzel mit Rahmsoße, Salzkartoffeln und Kaisergemüse. Die Beschenkten glaubten im besten Hotel zu dinieren, denn die „Oberinnen“ und „Ober“ lasen ihnen ihre Wünsche von den Augen ab und kredenzten dazu nach Belieben Rot- oder Weißwein oder Wasser.

Die notwendige Pause nach dem zweiten kulinarischen Gang wurde zum Vergnügen aller Zuhörerinnen mit dem lustigen Sketch „Garderobe“ von Loriot gefüllt, den Miriam und Jens Rother darboten. Danach konnte das selbst kreierte Dessert aufgetragen werden: Joghurtcreme mit Mandeln (professionell dekoriert), Espressocreme und Hildesheimer Rose. Diesen lukullischen Schmankerln, allein schon von der appetitanregenden Präsentation eine Augenweide und absolut verführerisch, konnte sich keine der Beschenkten verweigern. Darum tat dann ein Digestif besonders gut, den Domkapitular Voges servierte, der mit sichtlichem Spaß und zur großen Freude aller das Serviceteam den ganzen Abend tatkräftig unterstützte und einen Kanon des Serviceteams zum Jubiläum bei der ersten Schnapsrunde anstimmte.

Auch das Service-Team kam beim Jubi-Dinner nicht zu kurz, denn während das Dessert genossen wurde, probierten die Damen und Herren „Ober“ das köstliche Essen, um dann später auch für den Abwasch und die Ordnung im Pfarrheim zu sorgen. Fast überflüssig zu erwähnen, dass die Damen des Frauenbundes dank des sehr reichlichen Essens mehr als satt wurden, sie sich über den festlichen Rahmen überrascht zeigten und mit Lob und Anerkennung nicht sparten. Die Komplimente gipfelten in dem Wunsch, ein solches Essen zu wiederholen – was die Gastgeber im Hinblick auf das 111-jährige Jubiläum vorsichtig in Erwägung zu ziehen versprachen.

Bei der abschließenden Manöverkritik im kleinen Kreis wurden Gastfreundlichkeit, Servicefähigkeit und Zuvorkommenheit hervorgehoben und dieser Abend als Probelauf für eine mögliche Eröffnung eines „Restaurants St. Georg“ bezeichnet. –wr-