Dankeschön-Abend in St. Georg

Am 22.01.2020 trafen sich Ehrenamtliche der Liebfrauengemeinde am Kirchort St. Georg zum alljährlichen Dankeschön-Abend im Pfarrheim von St. Georg.

Der Dankeschön-Abend beginnt stets mit einem Dankgottesdienst in St. Georg. Domkapitular Pfarrer Wolfgang Voges dankte für den ehrenamtlichen Einsatz und gab den Rat, fit zu bleiben an Körper und Seele, wobei die Bibel Orientierung und Nährwert für die Beziehung Gott – Mensch sei.

Im Pfarrheim von St. Georg waren die Tische festlich gedeckt und es duftete schon verführerisch. Werner Aselmeyer, Sprecher des Gemeindeausschusses, konnte nahezu die gesamte geballte ehrenamtliche Kraft von St. Georg begrüßen. Er dankte Annegret Rehbock (besonders für die Idee mit dem Essen) und Berthold Bruns für die Organisation des Abends. Zugleich warb er für Mitarbeit im Gemeindeausschuss, um die Aufgaben auf mehr Schultern zu verteilen und auch so fit zu bleiben. Und er lud zum Gemeindefasching am 22.02.20 ein, Karten könnten nach dem Essen erworben werden.

Inzwischen waren Hunger und Appetit nahezu hörbar, und so eröffnete Werner Aselmeyer den Weg zu den Köstlichkeiten, die Pfannenwirt Ed Greven aus Wendhausen in fünf Pfannen vorbereitet hatte: Schweinefiletlendchen in Madeira mit frischen Champignons, Hähnchenbrust in Curryrahm (exotisch), Hähnchenbrust à la Toscana, Rosmarinkartoffeln, Gemüse-Ratatouille, grüne Bohnen mit Speck und geschmorte Rote Beete mit Honig und Zimt.

Mit „Ah“ und „Oh“ wurden die delikaten Speisen nicht nur bewundert, sondern auch mit Hochgenuss gegessen. Sogar für einen zweiten oder dritten Gang zu den Pfannen reichten die kulinarischen Leckerbissen als sichtbares Zeichen des Dankes für die vielfältige ehrenamtliche Mitarbeit in der Gemeinde. Gutes Essen hebt die Stimmung und so waren bald lebhafte Gespräche im Pfarrheim im Gange. Insgesamt ein sehr gelungener Dankeschön-Abend der Begegnung.-wr-